Wissen

Erfolgreiche Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb

Die traditionelle Trennung zwischen Marketing und Vertrieb ist an ihre Grenzen gestoßen. Die Kommunikation ist oft unzureichend und es mangelt an Verständnis füreinander. So gehen wertvolle Leads verloren. Wir zeigen, wie aus Marketing und Vertrieb ein erfolgreiches Verkaufsteam wird.

Sales und Marketing. Beide haben das gleiche Ziel: Erfolgreich Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung vermarkten, Interessenten gewinnen und aus diesen zufriedene Kunden machen. So weit, so harmonisch. Sollte man meinen. Doch in den meisten Unternehmen unterdrückt das klassische Silodenken zwischen den Abteilungen das dort schlummernde Potenzial für Ihr Inbound-Marketing.

Vertrieb und Marketing im Wandel: Ansätze für eine effektivere Zusammenarbeit

Es läuft nicht rund in der Zusammenarbeit. Dieses Gefühl zu benennen und daraus Konsequenzen zu ziehen, fällt vielen noch schwer. Hier sind vier Gründe, die wir in der täglichen Arbeit mit unseren Kunden sehen, die aufzeigen, warum eine Trennung zwischen Marketing und Sales nicht mehr zeitgemäß ist.

„Verglühte“ Leads

Das Marketing generiert viele Leads, aber der Vertrieb zögert oft, diese zu verfolgen. Oder lehnt diese ungesehen als „schlechte Leads“ ab. Die Kommunikation zwischen den beiden Abteilungen ist häufig unzureichend, und so gehen wertvolle potenzielle Kunden verloren.
Ohne eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb können Leads schnell abkühlen und ihre Kaufbereitschaft verlieren.

Unnützer Content

Das Marketingteam erstellt Inhalte, die nicht auf den Erkenntnissen aus dem Vertrieb bzw. auf dessen Bedürfnisse abgestimmt sind. Der Vertrieb hat meist keinen Einfluss auf die Content-Strategie und kann daher nicht sicherstellen, dass die erstellten Inhalte tatsächlich zur Generierung der „richtigen“ Leads beitragen.
Wenn Marketing und Vertrieb nicht eng zusammenarbeiten, kann es zu einer Diskrepanz zwischen den erstellten Inhalten und den tatsächlichen Anforderungen, Wünsche und Fragen der potenziellen Kunden kommen.

Veraltete Denkweise

Die traditionelle Aufteilung von Marketing und Sales basiert oft auf veralteten Annahmen über die Rolle jeder Abteilung. In der Vergangenheit war es vielleicht einmal sinnvoll, diese Bereiche getrennt zu betrachten, aber heute erfordert es eine agilere Herangehensweise.
Ihre Kunden erwarten eine nahtlose Interaktion mit Ihrem Unternehmen. Und diese Erwartung kann nur erfüllt werden, wenn Ihr Marketing und Vertrieb Hand in Hand arbeiten.

Keine Kundenorientierung

Ihre Kunden sind heute besser informiert denn je. Sie erwarten eine personalisierte Ansprache und maßgeschneiderte Lösungen. Vor allem erwarten sie, dass Sie Ihnen ihre Fragen in Bezug auf Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung beantworten – und zwar bevor Sie Kontakt mit Ihrem Vertrieb aufnehmen. Ansonsten suchen sie sich diese Information bei Ihren Mitbewerbern.

Ein Revenue Team, das aus Vertretern beider Abteilungen besteht, kann besser auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingehen und so den Umsatz steigern.
 

Gemeinsam stark: Wie Ihr Revenue Team die Herausforderungen im Inbound-Marketing meistert

Wie also kann ein Revenue Team Ihnen helfen Interessenten und schlussendlich Kunden zu gewinnen? Das Revenue Team ist eine kraftvolle Antwort auf die Herausforderungen des Inbound-Marketings. Wir empfehlen dieses Team aus Schlüsselpersonen der Bereiche Vertrieb, Kundenbetreuung und Marketing zusammenzusetzen, die gemeinsam das Ziel verfolgen, Ihren Umsatz zu steigern. Daher auch der Name Revenue Team. Revenue bedeutet im Deutschen: Umsatz bzw. Erlöse.

Manche verwenden auch den Begriff Smarketing. Eine Wortneuschöpfung aus der Kombination der Begriffe Sales und Marketing. Wir bevorzugen allerdings den Begriff Revenue Team, da hier das WAS, also das Ziel „Umsatz“ beschrieben wird. Und nicht das WIE, also durch den Zusammenschluss von Marketing und Sales. Beide Begriffe haben aber sicher ihre Berechtigung. 

Nachfolgend finden Sie einige Vorteile, die ein solches Team Ihrem Unternehmen bieten kann. Egal, wie Sie dieses nennen.

Kombination unterschiedlicher Wissensbereiche

Ein Revenue Team ist interdisziplinär. Vereint also Experten mit unterschiedlichen Hintergründen und Fachwissen. Vertriebsprofis, die den Kundenkontakt pflegen, Marketingexperten, die Ihre Marke kennen und stärken, und Kundendienstmitarbeiter, die direktes Feedback erhalten – sie alle bringen unterschiedliche Perspektiven und Fähigkeiten mit ein.

Diese Vielfalt ermöglicht es dem Team Synergien zu schaffen. Durch den Austausch von Ideen und das Zusammenführen verschiedener Ansätze können so innovative Lösungen entwickelt werden. Aber vor allem können Sie so genau die Inhalte erstellen, die für Ihre Zielgruppen relevant sind. So ziehen Sie die „richtigen“ Leads an und der Vertrieb hat viel weniger Aufwand den Verkauf abzuschließen.

Ausgleich von Stärken und Schwächen

Jeder Mitarbeiter im Revenue Team bringt individuelle Stärken und Erfahrungen ein. Während der eine Experte im Verkauf ist, kann ein anderer sich auf datengetriebenes Marketing spezialisieren.

Durch diese Kombination können Schwächen ausgeglichen werden. Wenn beispielsweise das Marketingteam Schwierigkeiten hat, qualifizierte Leads zu generieren, kann der Vertrieb mit seiner Kundenkenntnis und Verhandlungskompetenz unterstützen.

Bessere Entscheidungen und höhere Arbeitszufriedenheit

Gemeinsam getroffene Entscheidungen haben eine höhere Akzeptanz. Wenn alle relevanten Stakeholder an einem Tisch sitzen, werden Entscheidungen fundierter und besser umgesetzt.

Die Motivation des Teams steigt, wenn es aktiv an der Gestaltung der Strategie beteiligt ist. Ihre Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt. Das erhöht nachweislich das Engagement.

Insgesamt kann ein Revenue Team dazu beitragen, die Effizienz im Inbound-Marketing zu steigern, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und den Umsatz nachhaltig zu verbessern.

KOSTENLOSES WEBINAR

Wie aus Marketing und Vertrieb ein erfolgreiches Revenue-Team wird.

Donnerstag, 18.7.2024  |  16 Uhr  |  30 Minuten

Was Sie im Webinar lernen können

Erfolgsfaktoren und Tipps bei der Einrichtung Ihres Revenue Teams

Die bestehenden, gewachsenen Strukturen in Ihrem Unternehmen aufzubrechen und aus den zwei Silos Marketing und Vertrieb eine schlagkräftige Einheit zu machen ist keine einfache Aufgabe. Alle von der Idee des Inbound-Marketings zu überzeugen und zu begeistern ist dabei ein ganz zentraler Schritt. Das ist auch einer der Gründe, warum es unseren „Inbound-Marketing Welcome Workshop“ gibt, in dem alle Beteiligten ins Boot geholt werden.

Die Einrichtung eines Revenue Teams erfordert zudem eine sorgfältige Planung und die Berücksichtigung verschiedener Aspekte. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie dabei beachten sollten:

Vertrauen und Kommunikation:

Vertrauen ist das Fundament eines jeden erfolgreichen Teams. Schaffen Sie eine Atmosphäre, in der sich Ihre Teammitglieder sicher fühlen, Ideen auszutauschen und ehrlich zu kommunizieren.
Regelmäßige Meetings und offene Gespräche sind entscheidend. Fördern Sie den Austausch zwischen den Teammitgliedern, um Missverständnisse zu vermeiden und Synergien zu nutzen. Gerade auch, wenn diese derzeit noch durch die bestehenden Strukturen in vermeintlicher Konkurrenz zueinanderstehen.

Gemeinsame Ziele definieren:

Klare und gemeinsam getragene Ziele sind unerlässlich. Definieren Sie, welchen Beitrag das Revenue Team zur Umsatzsteigerung leisten soll.
Stellen Sie sicher, dass alle Teammitglieder die Ziele verstehen und sich mit ihnen identifizieren. Einheitliche Ziele fördern die Zusammenarbeit. Wichtig dabei auch: Lassen Sie Ihre Experten entscheiden, wie Sie diese Ziele am besten erreichen wollen. Diese besitzen das dafür nötige Fachwissen – und gleichzeitig erhöht sich so das Engagement und das Commitment.

Agilität und Anpassungsfähigkeit:

Ihr Geschäftsumfeld befindet sich im ständigen Wandel. Ihr Revenue Team muss daher agil sein und sich flexibel an die Änderungen Ihres Marktes anpassen können.
Implementieren Sie Feedbackschleifen und regelmäßige Überprüfungen des Geleisteten, um auf Veränderungen zu reagieren, aber auch funktionierendes weiter zu fördern und zu optimieren. Seien Sie bereit Strategien anzupassen, wenn nötig.

Klare Rollen und Verantwortlichkeiten:

Definieren Sie die Rollen jedes Teammitglieds genau. Vermeiden Sie Doppelarbeit und stellen Sie sicher, dass jeder seine Stärken optimal einbringen kann.
Wer ist für welche Aufgaben verantwortlich? Eine der wichtigsten Rollen ist dabei sicher der Content Manager. Er ist für die Planung, Erstellung und Optimierung Ihrer digitalen Inhalte verantwortlich und kümmert sich auch um die regelmäßigen Redaktionsmeetings.

Technologie und Tools:

Investieren Sie in die richtigen Tools und Technologien, um die Arbeit des Revenue Teams zu unterstützen. CRM-Systeme, Marketing-Automatisierung und Datenanalysen sind hierbei entscheidend. Eines der bekanntesten Tools ist dabei sicher HubSpot.
Schulen Sie Ihr Revenue Team im Umgang mit diesen Tools und sorgen Sie für eine reibungslose Integration. Gerne helfen wir Ihnen dabei und sprechen über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen.

Denken Sie daran, dass ein Revenue Team mehr ist als die Summe seiner Teile. Es geht darum, Synergien zu schaffen, um gemeinsam Ihren Umsatz zu steigern. Mit klaren Zielen, einer offenen Kommunikation und agiler Anpassungsfähigkeit sind Sie auf dem richtigen Weg.
 

Inbound-Potenzialcheck

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen von Inbound-Marketing profitieren kann. Vereinbaren Sie ein kostenloses, unverbindliches Gespräch mit unseren Experten.

Inhalt und Vorteile

Die zwei größten Fallstricke, die den Erfolg Ihres Revenue Teams verhindern

Sie wissen es sicher am besten: Die Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb kann ein heikles Terrain sein. Aber sie ist aus unserer Sicht von entscheidender Bedeutung für den Erfolg Ihres Unternehmens. Ein effektives Revenue Team kann diese Trennung überwinden und die Leistung Ihres Inbound-Marketings und Ihres Vertriebs verbessern. Hier deshalb noch einmal die zwei größten Risiken, die den Erfolg Ihres Revenue Teams verhindern können:

  • Silo-Denken: Zu häufig sehen wir es noch in unserer täglichen Arbeit: Marketing und Vertrieb agieren immer noch in getrennten Welten. Das Marketing generiert Leads, während der Vertrieb diese nicht effektiv nutzt bzw. noch nicht nutzen kann, weil es eine zu frühe Übergabe der Leads an den Vertrieb ist. Erstkontakte können durch automatisiertes Lead-Nuturing für den Vertrieb „aufgewärmt“ werden
  • Fehlende Kommunikation: Damit einher geht eine schlechte, oder gar fehlende Kommunikation. Wenn Ihr Marketing und der Vertrieb nicht miteinander kommunizieren, entstehen Probleme. Das Marketing produziert möglicherweise Inhalte, die nicht auf die Bedürfnisse des Vertriebs abgestimmt sind. Der Vertrieb wiederum ignoriert Leads, die vom Marketing generiert wurden. Dabei ist ein regelmäßiger Austausch entscheidend. Ihr Revenue Team sollte regelmäßige Meetings abhalten, um Strategien zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und die Zusammenarbeit zu stärken.

Profitieren Sie von der geballten Schlagkraft aus Marketing und Vertrieb

Unternehmen, die Vertrieb und Marketing erfolgreich aufeinander abstimmen, erzielen beeindruckende Ergebnisse: Sie steigern ihre Abschlussrate, erhöhen den marketingbezogenen Umsatz und erreichen nachhaltiges Wachstum. Ihr Revenue Team kann die Fallstricke des heutigen Silodenkens überwinden und die Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb auf ein neues Level heben. Für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Sie wollen mehr darüber wissen, wie Sie mit Inbound-Marketing Leads über Ihre Website generieren, oder wie Sie Tools, wie HubSpot dafür richtig einsetzen? Dann vereinbaren Sie gerne ein kostenloses Erstgespräch und lesen Sie mehr zu unseren Strategie- & Umsetzungspakete und den Kosten dafür.

Wolfgang Wagner, Geschäftsführer Columbus Interactive, Inbound-Marketing Experte
Icon Heart
Wolfgang Wagner
Geschäftsführer

Sie planen ein digitales Projekt oder haben Fragen zu unserer Agentur und Arbeitsweise? Ich freue mich, Sie kennenzulernen.

+49 751 999 23 851
E-Mail schreiben
Auf LinkedIn vernetzen

Beratungsgespräch buchen

Weitere Artikel zum Thema
Inbound-Marketing & Sales
Vertrieb revolutionieren mit Assignment-Selling

Steigern Sie Effizienz und Lead-Qualität im Vertrieb durch gezieltes Assignment-Selling im Content-Marketing.

Inbound-Marketing & Sales
Anpassung an das neue B2B-Kaufverhalten

Lernen Sie, wie Sie effektiv mit dem klugen, anonymen und strategischen Kaufverhalten moderner B2B-Kunden umgehen.

Website-Relaunch
Erfolgreiche Inbound-Marketing-Websites

Wie kann Ihre Website potenzielle Kunden effektiv anziehen und binden? Erfahren Sie, wie Inbound-Marketing den Schlüssel zum Generieren von qualitativen Anfragen darstellt.



Zurück zur Übersicht